Verfasst von: Seemädel | 6. Juli 2015

Bahn (14a) – Mal wieder die liebe Technik

Eigentlich ging es echt gut los – mein ICE ab Lübeck fuhr tatsächlich! Nachdem die letzten (mindestens) 2 Male, wo ich von oder nach Lübeck mit dem ICE fahren wollte, die ICEs ausfielen, war das ja schon ein guter Start.
Ok, bei der DB scheint akuter Klopapiermangel zu herrschen, zumindest gab es in keiner der drei Toiletten, die ich absuchte, welches, aber sonst war alles ok. Immerhin waren Händehandtücher da. Die soll man zwar eigentlich wegen der Verstopfungsgefahr nicht in die Toilette werfen, aber was soll man tun, wenn es nichts anderes gibt?

Kurz vor Hamburg standen wir dann – bereits mit ein paar Minuten Verspätung – ein Weilchen rum, bis ein Gleis für uns frei wurde.
Bis kurz hinter Hannover hielten wir konstant unsere 10-12 Minuten. Da machte ich mir noch nicht so viele Sorgen um meinen Anschluss in Fulda, da ich 26 Minuten Zeit hatte. Lediglich den eigentlich für den Aufenthalt geplanten Abstecher zum „Goldenen M“ = mein Abendessen begrub ich gedanklich schon mal.
Nur leider blieben wir dann einfach stehen, irgendwo zwischen Hannover und Göttingen. Und standen. Nach einer Weile kam dann der Grund „technische Störung“. Mein Optimismus bzgl. des Anschlusszugs ergriff wegen traumatischer Erfahrungen in der Vergangenheit auf der Stelle die Flucht. Die Durchsage ging zwar weiter „wir untersuchen das und gehen davon aus, dass wir in Kürze weiterfahren“, aber da winkte mir mein Optimismus schon nur noch laut lachend aus der Ferne zu, bevor er endgültig hinter’m Horizont verschwand. Nach einer guten halben Stunde ging es tatsächlich weiter, Göttingen sollte gegen 17.40 Uhr erreicht werden. Gegen 17.50 Uhr kamen wir dort dann mit ca. 50 Minuten Verspätung an.
Immerhin funktionierte während der Zwangspause die Technik – wir schmorten also nicht im eigenen Saft wie es der Fall gewesen wäre, wenn ausgefallene Klimaanlage und nicht zu öffnende Fenster im ICE zusammenkommen…

Über die Definition von „in Kürze“ habe ich übrigens auch schon öfter nachgedacht^^ Erfahrungsgemäß kann es alles von „der Zug [der in Kürze einfährt] steht schon am Bahnsteig“ bis „30 Minuten“ bedeuten…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: