Verfasst von: Seemädel | 27. Februar 2015

Unterschiede…

Weiterer Unterschied zwischen einem deutschen und einem Schweizer Zug:
Im Schweizer IC gibt es pro Sitzplatz eine Steckdose, wobei von den beiden Steckdosen zwischen zwei Plätzen immer eine deutsch, eine schweizerisch ist.
Im deutschen IC weiß man nie vorher, ob es überhaupt ein paar Steckdosen gibt, da die Züge aus verschiedensten Waggons bestehen können – von Waggons, wie ich sie in meiner Kindheit das letzte Mal gesehen habe (in Originalausstattung!) über ehemalige IR-Wagen mit originalem oder neuen Innenleben (deutliche Mehrheit) bis hin zu einem Waggon, der innen dieselben Sitze wie ein ICE hatte, ist mir schon alles begegnet.
Mehr als eine Steckdose pro zwei Plätze ist mir aber in der 2. Klasse noch nicht mal im ICE begegnet.

Die Durchsage „willkommen bei der DB“ mit unverkennbarem Schweizer Dialekt dürfte allerdings der Vergangenheit angehören, die Durchsagen kommen jetzt aus der Konserve. Und die Schaffnerin beim letzten mal dürfte der Sprache nach zu urteilen trotz SBB-Uniform auch Deutsche gewesen sein^^

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: