Verfasst von: Seemädel | 18. Oktober 2013

Damals und heute

Wenn meine Oma jemanden für besondere Pünktlichkeit loben wollte, sagte sie „pünktlich wie die Bundesbahn“.
Ich fürchte, ich würde eine Anzeige wegen Beleidigung kassieren, wenn ich das heutzutage zu jemandem sagen würde…

Ja, das Seemädel fuhr mal wieder Bahn. „Polizeiliche Ermittlungen am Gleis“ in Kombination mit einer Betriebsstörung auf der Umleitungsstrecke über Rotenburg (und daraus resultierender Umleitung über Bremen) führte zu einer netten Verspätung, die durch zusätzliche „technische Probleme“ IM Zug nach Ankoppeln des zweiten Zugteils (in Verden statt Hannover) nicht gerade kleiner wurde. Es hab stapelweise Fahrgastrechtformulare, ein Freigetränk und eine für mich neue Durchsage „Die Kommunikation zwischen den beiden Zugteilen ist gestört. Das Personal im hinteren Zugteil bitte mal per Handy Kontakt aufnehmen.“

Die 80-minütige Verspätung des ICE wurde durch ebenfalls verspätete andere Züge aber schlussendlich doch „nur“ zu einer Stunde. Aber auch damit wird die Fahrt 25% billiger 😉

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: