Verfasst von: Seemädel | 4. August 2013

Bahn (2) – Kommunikation

Ein allseits beliebtes Thema, auch in Schulen, Bewerbungstrainings und Stellenausschreibungen 😉

Schön ist, wenn es überhaupt Durchsagen gibt. Oder Anzeigen. Oder gar beides, damit sowohl seh- als auch hörbehinderte Menschen die Informationen bekommen.
Perfekt ist es dann, wenn man die Durchsagen sogar verstehen kann und auf den Anzeigetafeln (aktuelle) Infos stehen.
Nur leider versteht man Durchsagen halt schlecht, wenn gerade auf dem Nebengleis mit Getöse ein Zug einfährt. Oder wenn der Sprecher so sehr nuschelt, dass man nur noch „…nstadt“ versteht. Da ich beim ersten Mal auf der Strecke Schweinfurt – Erfurt nicht wusste, dass direkt vor Bad Neustadt Münnerstadt kommt, war ich erstmal sehr unsicher, was das nun heißt. Da wir (Überraschung!) Verspätung hatten und ich aber natürlich nicht wusste, wie viel genau, konnte ich mich auch nicht einfach nach der Ankunftszeit richten.

Nette Durchsagen gibt es natürlich auch immer wieder.

  • Z.B. die Info, dass wir einen neuen Papst haben.
  • Wie das Deutschland-Spiel ausging.
  • „Werte Fahrgäste, wir werden Kiel Hauptbahnhof 2 min zu früh erreichen [na sowas, ist ja schön :-)]. (kurze Pause) Wir bitten dies zu entschuldigen!“
    Da hat wohl einer gelernt, dass man Durchsagen zur Ankunftszeit immer mit dieser Phrase abschließt^^
  • Kassel-Wilhelmshöhe: „Bitte die Halle für den Rettungswagen freimachen!“ (der dann direkt auf den Bahnsteig runterfuhr)
  • Der (immer wieder nötige) Hinweis, dass die Züge mehr als ein Tür haben und man auch die anderen Türen benutzen darf.
  • Die Warnung, dass der Abstand vom Zug zur Bahnhofskante einen halben Meter beträgt (Marienhafe).
  • Die Aufforderung, dass man zum Rauchen bitte nicht nur den Zug verlassen, sondern auch in die Raucherbereiche gehen soll (statt direkt an der Tür stehenzubleiben).
  • Den Hinweis, dass das Rauchverbot auch in den Toiletten gilt.
  • Zwei zeitgleiche Durchsagen am selben Bahnsteig (Hamburg).
  • „Unfall mit Personenschaden“ bei der Reichenau kann in der Regel direkt als Suizidversuch eingeordnet werden. Damit weiß man dann wenigstens in etwa, wie lange die Strecke gesperrt sein wird…
  • Der Bahnmitarbeiter in Singen, der immer erzählt, dass der Zug aus/ nach „Baaaaaaaaasel“ einfährt *g*
  • „Die Abfahrt verzögert sich noch etwas, da der Lokführer noch in einem verspäteten Zug sitzt.“
  • „Die Abfahrt verzögert sich auf unbestimmte Zeit, da noch Autos auf den Straßenbahnschienen stehen.“ (Stadtbahn Bielefeld)
  • *quiiiiiiiiiiiiiiiiiiietsch* (der Dauerpfeifton, der gerade, als ich dies schrieb, mal wieder meine Ohren quält)
  • „Wir wünschen Ihnen eine gute Reise mit der Deutschen Bahn“ mit unverkennbar schweizerischem Akzent 😆 (die IC auf der Strecke Zürich – Singen – Stuttgart haben gemischtes Personal)
  • Im selben Zug: „Bitte beachten Sie, dass das Bayern-Ticket hier nicht gilt. Se Baden-Württemberg-Ticket is not accepted here.“
    Jo… das Bayern-Ticket würde auf der Strecke auch in einer Bummelbahn eher nicht gelten…

  • Der Klassiker „sänk ju for trävelling wis Deutsche Bahn, gud bai!“
  • „We wish you a nice evening“ am Vormittag.

Zum Thema Englisch meine Lieblingsgeschichte – die Beteiligten:
Ein asiatisches Pärchen und ein älterer deutscher Schaffner.
Schaffner zu ihm: „A ju trävveling alown?“
Chinese: „??“
Schaffner wiederholt die Frage.
Chinese: „Could you speak English, please?“
Schaffner (wütend): „Aim spiicking Ingglisch!“
Ich wäre vor Lachen beinahe vom Sitz gefallen.

Und die netten Erlebnisse mit „der Anschlusszug wartet“, wovon auf dem Bahnhof dann keiner was weiß, gehören natürlich auch in diese Kategorie. Kann dann halt im dümmsten Fall auch zu sowas führen.

Die Warntafeln in Stuttgart Hbf, die vor schnell durchfahrenden Zügen waren, gefallen mir auch immer noch 😎

Advertisements

Responses

  1. *lach* Super!

    Es gibt in Stuttgart Warntafeln wegen zu schnell fahrender Züge?
    Ich dachte, die fallen immer schon vorher um, wenn sie auf diesem ominösen Gleis (11?) sind. 😉

    • *g*
      Das auch… hab ich nicht die entgleisenden ICs auch schon irgendwo erwähnt (kann aber auch danach gewesen sein…)? 😆

  2. Das alles selbst schon erlebt zu haben, ist eine Sache. Es aber so gebündelt und wirklich zum Kreischen komisch aufbereitet zu lesen, ist noch ein ganz anderes Kaliber. Ich gackere noch immer vor mich hin wegen „Aim spiicking Ingglisch!“! Hier gibt es aber noch einige weitere Lacher! *gg

    Ich nehme an, dass die Behauptung, der Anschlusszug wartet, nur aufgestellt wird, damit im eigenen Zug keine Hektik oder gar Panik ausbricht, wenn der Zug am Bahnsteig hält. Sobald die Fahrgäste ausgestiegen sind, hat das behauptende Personal mit denen ja nüscht mehr am Hut. Wozu also die Wahrheit sagen und Unruhe riskieren …

    • Wer weiß… ich halte auch nicht funktionierende Kommunikation für nicht sonderlich unwahrscheinlich… zumal ich auch schon öfter die Aussage „Zug wartet nicht“ bekommen habe 😉
      So gebündelt könnte man echt meinen, mein ganzes Leben fände in der DB statt^^

      • Ein leichter Hauch meiner Gedanken ging in diese Richtung, ja. Allerdings berichtest Du für einen festen DB-Wohnsitz doch zu häufig von Bahnhöfen! *g

  3. Doch, der Zug wartet auch mal. Zumindest dann, wenn man die 6 Min. Umsteigezeit bewusst wählt, um eine eingeplante Stunde zu warten, um dann die 25% Erstattung zu bekommen. Genau DANN wartet der Zug im entsprechenden Bahnhof. Die Antwort einen Pendlers im wartenden Zug „Der wartet hier sonst NIE!“

  4. hint: hier fehlt das Tag „Bahn“.
    Bin grad dabei, alle Bahn-Artikel aufzurufen – aber die #2 fehlte.

    • Danke für den Hinweis, ich ändere es gleich.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: