Verfasst von: Seemädel | 7. Mai 2013

Aufruf – Erlebnisse mit Erster Hilfe

Schon vor einiger Zeit hat Paul vom Blog Alltag im Rettungsdienst eine Aktion ins Leben gerufen, die Leuten Mut machen will, Erste Hilfe zu leisten – und zwar indem andere Menschen berichten, wie sie mal Erste Hilfe leisten konnten, auch wenn sie vielleicht „nur“ im Absetzen eines Notrufs bestand.

Er schreibt in seinem Artikel (Zitat):

Meine Idee ist, dass ihr liebe Leser hier eure Geschichten postet. Nicht um die Gaffer zu befriedigen, sondern anderen Lesern zu zeigen, jeder kann Erste Hilfe leisten. Und es muss keine Reanimation sein, nein auch das Händchen halten oder das absetzen eines Notrufs darf hier gerne veröffentlich werden.

Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr das auf eurem Blog, Twitter, Facebook oder sonst wo weiter verbreiten würdet.

Mails an alltagimrettungsdienst (at) gmx. de

Vielleicht mag es ja noch jemand weiterverbreiten und/ oder sich mit einem Bericht beteiligen!

Ich wollte ja schon lange was dazu geschrieben haben, aber es war einfach so viel los – Studikon über Ostern, direkt danach Vorlesungsbeginn, ein bisschen Chaos bei meinem HiWi-Job, Sachen mit der SMD, krank war ich zwischendurch auch noch… und ich wollte nicht nur einfach Pauls Artikel rebloggen, sondern noch etwas dazu schreiben, auch wenn ich keine eigene Geschichte hatte – ich hatte vor, ein bisschen von der Schulsanigruppe zu erzählen, wo ich schlussendlich allerdings nicht wirklich dabei war.

Eigentlich hab ich immer noch keine Zeit, aber nachdem ich am Samstag selber ein Erlebnis hatte, was in die Reihe passt, hab ich beschlossen, meine Pläne für diesen Post endlich mal in die Tat umzusetzen^^

Zu den „langweiligen“ Dingen, die ich vor diesem Erlebnis dazu schreiben wollte:
In der 7. Klasse hatten wir Projekttage und ein Angebot war ein Erste-Hilfe-Kurs, auf den aufbauend dann eine Schulsanigruppe aufgebaut werden sollte. Beim EH-Kurs war ich dabei, der folgende Sanikurs und die Gruppentreffen waren aber leider am einzigen Wochentag, wo ich nicht konnte :-(. Ich habe dann etwas später als die anderen einen anderen Sanikurs angefangen, der an einem anderen Wochentag war, der sich aber leider irgendwann aus Teilnehmermangel auflöste. Eigentlich hieß es, dass wir Verbliebenen informiert werden, wenn der Folgekurs soweit ist, damit wir dort einsteigen können – was aber nie geschah… da der Schulsani-Tag bei mir ja auch nicht passte, hab ich daraufhin beschlossen, dass ich den Laden doof finde 😉 und nicht mehr nachhake (oder vielleicht haben wir sogar einmal nachgefragt, das weiß ich gar nicht mehr genau). So im Nachhinein finde ich es schon schade, dass ich da kaum dabei war.
Mit 17 habe ich dann die lebensrettenden Sofortmaßnahmen gemacht und will seit Jahren mal wieder einen EH-Kurs machen – eine Weile dachte ich auch „zum Referendariat brauch ich ihn ja eh und da darf er nicht zu lange her sein“, aber nachdem das mit dem Ref definitiv nichts mehr wird, sollte ich das Thema wohl mal wieder angehen… ich habe gelegentlich auf entsprechenden Seiten gelesen, wodurch ich durchaus einiges an theoretischem Wissen habe (und auch so ein Biostudium hinterlässt ja gewisse Grundkenntnisse^^), aber zumindest die praktischen Übungen wären sicher mal wieder sinnvoll.

Mein aktuelles Erlebnis folgt im nächsten Artikel.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: