Verfasst von: Seemädel | 13. April 2013

DV, Gästehäuser, Schnee und Eis (Rhön 3)

Vor Jahren habe ich schon einmal von einer DV berichtet. Ich war 2010 und 2011 schon auf der DV, damals noch für Konstanz und gemeinsam mit jemand anderem aus der Gruppe. Dieses Jahr war ich für die Lübecker da und aus Konstanz eine meiner Freundinnen aus der Studienzeit dort – das war toll :-D.

Die SMD ist ein Netzwerk von Christen in Schule, Hochschule und Beruf, wobei ich aktuell hauptsächlich im Arbeitszweig der Hochschul-SMD aktiv bin (und punktuell bei der Schüler-SMD, nämlich bei den Sommerfreizeiten). In der Hochschul-SMD gibt es unter anderem die bereits genannte Delegiertenversammlung, wo aus jeder Gruppe (mindestens) ein Abgesandter kommen sollte – was praktisch aber nicht immer funktioniert, allein schon deshalb, weil man wohl kaum einen Zeitpunkt finden wird, wo nicht irgendeine Hochschule noch oder schon wieder Vorlesungen oder Prüfungszeit hat… Die DV ist jedes Jahr im Februar in den Gästehäusern Hohe Rhön und in den Gruppen wird unter anderem damit geworben, dass es dort seeeehr leckeres Essen gibt :-D. Was auch definitiv stimmt, man hat das Gefühl, dass man dort nur am Essen ist^^ Und bei dem riesigen Frühstücksbüffet oder dem leckeren großen Salatbüffet am Mittag und Abend (zusätzlich zu den warmen Gerichten) findet mit Sicherheit jeder etwas, das ihm schmeckt.
Durch die Lage auf halber Höhe des Kreuzbergs liegt dort meist auch dann Schnee, wenn wie in den letzten Jahren rundherum keiner liegt.
Das Gelände ist recht groß, dieses Mal war ich im untersten Gebäude untergebracht, was zwar einen fünfminütigen Spaziergang zum Haupthaus bedeutete, aber etwas Bewegung schadet bei dem guten Essen ja eh nicht – außerdem hatten wir dort unten luxuriöse Zweibettzimmer, die hatten nämlich ein eigenes Bad :-). So ein Zimmer zusammen mit einer Freundin aus alten Zeiten, was will man mehr :lol:.

Im großen Saal, der „Stiftshütte“, sitzen wir alphabetisch nach Gruppennamen sortiert – Konstanz und Lübeck saßen dieses Mal fast nebeneinander, nur Landau hat „gestört“ 😉 (oder andersrum, zwischen zwei albernen Mädels aus Konstanz und Lübeck zu sitzen, ist sicher manchmal auch etwas herausfordernd^^ Und mir wurde berichtet, dass man auch im letzten Jahr mit den Konstanzern seinen Spaß gehabt habe 😎 ).

Der Bach fror Tag für Tag mehr zu, leider kann man das auf den Bildern nur sehr eingeschränkt erkennen.

Bei der Heimfahrt war ich ja etwas frustriert und hatte keine Lust, den Schnee (und das gute Essen und nette Leute) gegen Lübecker Schmuddelwetter (und Klausuren) einzutauschen… meine Meinung über den Schnee habe ich ja mittlerweile geändert, wie ihr wisst… Anfang März war hier in Lübeck wirklich eine Art Frühling, die Krokusse rüsteten zur Blüte und es waren ca. 15°C – plus, versteht sich, nicht minus. Welchen Zeitraum im ersten Quartal des Jahres 2013 mein Kühlschrank sich für eine Wärmeperiode (mit ähnlichen Temperaturen in seinem Innenraum) ausgesucht hat, könnt ihr euch vermutlich denken 🙄

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: