Verfasst von: Seemädel | 22. November 2012

Regiokon

Vorletztes Wochenende war Regiokon, d.h. das Treffen aller SMD-Gruppen in der Region „Nord-West“ (dazu gehören Schleswig-Holstein, Hamburg und das östliche Niedersachsen). Regiokons sind ja an sich nichts neues für mich, aber hier in der Region war es die erste für mich. Was allerdings nicht heißt, dass ich außer den Lübeckern keinen gekannt habe – dank diverser Freizeiten, Leitertagen und Delegiertenversammlungen, Studikon, Besuchen… kenne ich ja an ziemlich vielen Orten irgendwen :cool:.
Anders als ich es bisher gewohnt war, trafen wir uns in einem Freizeitheim am Plöner See und haben also nicht bei SMDlern übernachtet.

Es war sehr schön, einige Leute wiederzusehen und einige Lübecker besser kennenzulernen :-D. In der Gruppe in Lübeck fühle ich mich mittlerweile schon recht heimisch, auch wenn ich strukturbedingt nur ca. 1/3 der Leute regelmäßig sehen werde (da es hier kaum Großgruppentreffen gibt, sondern sich fast alles in den Hauskreisen abspielt).
Sehr gefreut habe ich mich, M. wiederzusehen, die aus Frankreich kommt und die ich letztes Jahr auf der Studikon kennengelernt hatte – so konnte ich ein klein bisschen mein Französisch trainieren. Wobei wir meist Deutsch gesprochen haben, denn es lässt sich nicht leugnen, dass M. wesentlich besser Deutsch kann als ich Französisch…

Einen hauptamtlichen SMD-Mitarbeiter hat unsere Region aktuell nicht (erst ab Januar wieder, nachdem der wirklich supertolle bisherige Regionalreferent aufgehört hat), aber es war trotzdem jemand aus dem Hauptamtlichenteam dabei: Hans-Markus Haizmann, der Referent für Hochschul-SMD International
Er hat unsere Bibelarbeiten gemacht und ist genauso nett und engagiert wie seine Eltern, die ich kenne, da sie auch in diversen Bereichen der SMD und auch der Dachorganisation IFES engagiert waren und sind :-).

Die veränderten Dimensionen, die schon beim Gruppen(größen)vergleich Konstanz – Lübeck auf den ersten Blick auffallen, gibt es auch auf der Regiokon… wir waren ca. 40 Leute, letztes Jahr in Konstanz waren es 150 (was uns allerdings damals auch etwas überraschte und vor einige Probleme wie zu kleiner Raum u.ä. stellte…)

Auf der Regiokon haben sie uns auch erzählt, dass die Studikonhomepage jetzt online ist – somit war klar, was ich als erstes mache, wenn ich heimkomme :lol:. Musste doch mal gründlich schauen, was so geplant ist und wer so alles kommt 😉 Bei den Referenten finden sich ja erfreulicherweise auch immer ein paar ehemalige Hauptamtliche, die man sonst nicht so ohne weiteres mehr trifft.
Bloß angemeldet bin ich noch nicht und das werde ich vermutlich auch erst Ende Dezember kurz vor Ende des Frühbucherrabatts sein, weil ich mich wie immer nicht für ein Seminar (was man bei der Anmeldung schon angeben muss) entscheiden kann^^ Luxusprobleme, ich weiß 😛

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: