Verfasst von: Seemädel | 28. September 2012

Bibliotheken

Da Bücher quasi zur Lebensgrundlage gehören, musste ich mich natürlich gleich mal informieren, wie das hier in Lübeck so aussieht 😛 – Fazit: Die Unibib Konstanz schlägt die Lübecker Bib um Längen, während mir die Stadtbücherei hier besser gefällt :lol:.

Bei den Unibibs wird schnell klar, warum Konstanz ständig Preise gewinnt, selbst in Zeiten von Asbest-bedingten Sperrungen und Auslagerungen… die Zeiten, wo man in Konstanz Bücher ausleihen kann, übertreffen bei weitem die Zeiten, wo die Bib in Lübeck überhaupt geöffnet ist. Samstag ist hier um 13 Uhr Schluss :shock:, Sonntag ohnehin komplett zu. Auch abends ist nur bis 19 oder 20 Uhr geöffnet. In Konstanz hatten wir unter der Woche eine 24-Stundenbibliothek, auch wenn die Ausleihe von 23 bis 9 Uhr nicht besetzt ist. Es muss ja von mir aus nicht gleich rund um die Uhr geöffnet sein, aber es wird definitiv eine Umstellung, wenn ich nicht mal mehr nach der letzten Vorlesung ein Buch ausleihen kann.
Aber Lübeck ist ja auch eine Stadt, wo die Copyshops Samstag größtenteils komplett geschlossen haben…

Dafür war ich dann bei der Stadtbibliothek äußerst beeindruckt. Ich muss zwar im Gegensatz zu in Konstanz Gebühren zahlen, aber 10 € im Jahr als Student finde ich absolut ok.
Dafür ist diese Bücherei die erste, die ich kenne, die montags geöffnet hat. Das ist doch mal toll :-D. Die Öffnungszeiten sind auch nur unwesentlich kürzer als die der Unibib…
Und die Buchauswahl ist enorm, die haben gut 1 Million Medien 😯 :cool:. Gerade auch im Fach- und Sachbuchbereich sind sie teilweise ähnlich gut ausgestattet wie die Unibib in Konstanz (auch wenn sie sicher nicht so viele Exemplare desselben Buchs haben).
Ich weiß schon, wo ich wohl in den nächsten Jahren öfter zu finden sein werde :lol:.

Advertisements

Responses

  1. […] Neulich hatte ich ja geschrieben, dass die Öffnungszeiten der Unibib hier mir doch etwas sehr knapp vorkommen. Offenbar waren das die verkürzten Öffnungszeiten in den Semesterferien, stand aber irgendwie nicht sichtbar dabei… Während des Semesters kann man unter der Woche bis 23.30 Uhr in der Bib arbeiten, am Wochenende immerhin tagsüber – Bücher ausleihen geht auch, da ein Selbstausleihegerät vorhanden ist. Die Mitarbeiterinnen waren alle sehr nett – 3 nette Mitarbeiter in einer Viertelstunde findet man in Konstanz nicht unbedingt… hier in Lübeck hatte ich die ganze Zeit den Eindruck, dass sie engagiert bei der Sache sind und nicht, dass ich beim privaten Kaffeeklatsch störe… Von der Technik her ist Konstanz weiter. Hier sollte ich zwar bei der Anmeldung in der Bib eine Mailadresse angeben, über die Benachrichtigungen verschickt werden, aber die Mitarbeiterin wies mich dann drauf hin, dass das System technisch noch nicht soweit sei. Ultimativer Vorteil in Lübeck (neben den tollen Mitarbeitern) ist natürlich, dass nicht ein Teil der Bib wegen Asbest geschlossen ist . […]


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: