Verfasst von: Seemädel | 27. September 2012

Eigenleben

Irgendwie führt bei mir so manches Gerät ein Eigenleben :cool:.

Mein Fahrrad hat es in einer Woche meiner Abwesenheit von hinten links nach vorne rechts im Fahrradkeller geschafft. Das ist wenigstens noch erklärbar, denn der Fahrradkeller ist sehr klein und mein Rad war wohl jemandem im Weg, der es wegschob usw. ;-).

Wirklich faszinierend fand ich allerdings mein Handy. Das lag abends ausgeschaltet auf dem Schreibtisch. Ich war schon im Bett und hörte plötzlich ein kurzes Vibrieren wie von meinem Handy – dachte noch, das kann ja nicht sein, Handy ist ja aus.
Einen Augenblick später ging aber auch das Display an und der Begrüßungston kam 😯 :lol:.
Keine Ahnung, wie mein Handy das geschafft hat…

Advertisements

Responses

  1. Ja, liebes Seemädel, genau dasselbe ist mir neulich auch passiert, und ich war ganz irritiert! Merkwürdig! Wie das wohl kommt!!!
    Lieben Gruß bis zum 11.10.! Wir freuen uns, Dich/Euch besuchen zu können!
    Rosi

    • Ich hab mal meinen Vornamen durch „Seemädel“ ersetzt, ich möchte nicht, dass man per google hier landet, wenn man meinen Vornamen, der ja nicht so häufig ist, eingibt 😉
      Ich freu mich auch sehr drauf, euch zu sehen! (Und den Hund kennenzulernen, von dem ihr immer erzählt habt :-D.)
      Interessant, dass nicht nur mein Handy so komisch ist…


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: