Verfasst von: Seemädel | 24. März 2010

Schule in Frankreich (1)

Das französische Schulsystem ist ziemlich verschieden vom deutschen. Es beginnt mit der (kostenlosen) „Ecole maternelle“, die so eine Art Mischung aus Kindergarten und Vorschule ist. Der Besuch ist freiwillig, aber die meisten Kinder gehen dahin.
Dann kommt mit 6 Jahren die „Ecole élémentaire“ mit 5 Klassen.
Darauf folgt das Collège mit den Klassen Sixième, Cinquième, Quatrième und Troisième. In der Regel wird die erste moderne Fremdsprache („Langue vivante“, LV) – bei den meisten Schülern Englisch – in der 6° begonnen, die zweite folgt dann in der 4°. An manchen Schulen beginnen beide Sprachen in der 6°, was als „bilingual“ bezeichnet wird (wohingegen in Deutschland „bilingual“ bedeutet, dass auch Sachfächer in der Fremdsprache unterrichtet werden). Den Niveauunterschied merke ich deutlich, ich habe zwei Klassen, die Deutsch als LV1 haben.
Am Ende der Zeit am Collège gibt es Abschlussprüfungen, das „Brevet“, das allerdings praktisch wertlos ist. Somit gehen fast alle Schüler weiter auf ein Lycée, wobei es das „Lycée général“ und „Lycée technologique“ und das „Lycée professionel“ gibt. Das letztere ist berufsbildend.
Im „Lycée général“ gibt es 3 Profile: S = Science (naturwissenschaftlich), L = litteraire (literarisch) und ES (économie-social). Tendenziell gelten die Schüler aus dem S-Profil als am stärksten und die aus dem ES-Profil als am schwächsten. Mehr Wahlmöglichkeiten haben die Schüler nicht, mit dem Profil sind gleichzeitig auch die Fächer festgelegt.
Am Ende vom Lycée steht das Baccalauréat, kurz „Bac“, das zum Studium berechtigt.
Alle Schulen sind (bis auf Mittwoch Nachmittag) Ganztagsschulen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: