Verfasst von: Seemädel | 10. Februar 2010

April?!?

Das dachte ich irgendwie beim heutigen Wetter… das einzige, was den ganzen Tag konstant war, waren der Wind und ziemlich eisige Temperaturen. Am Morgen verließ ich das Haus bei grauem Himmel, um 5 Minuten später im Graupelschauer an der Haltestelle anzukommen. Mittags schneite es dicke Flocken, dann wechselten sich Sonne und Wolken ab und um halb Fünf bin ich bei strahlendem Sonnenschein zu meiner einen Schule gelaufen. Während ich da war, gab es nochmal einen Schneeschauer und seit 19 Uhr schneit es leider konstant. Was konkret zur Folge hat, dass seit 21 Uhr wieder kein Bus und keine Tram fährt und ich morgen wohl die ersten Stunden nicht arbeiten kann, weil die Schule außer Gehweite liegt. Meine Kollegin habe ich sicherheitshalber schonmal vorgewarnt.
Die Jugendgruppe hat erfreulicherweise gerade so eben noch stattgefunden, auch wenn schon überlegt wurde, sie wegen „mauvais temps“ = „schlechtem Wetter“ = 1-2 cm Schnee abzusagen.
Ja, man merkt wohl, dass ich mich noch nicht daran gewöhnt habe, was wenig Schnee für Auswirkungen haben kann ;).
Größere Sorgen als die Frage, ob ich jetzt arbeiten kann oder nicht (wenn nicht, ist das auch nicht soooo schlimm *fg*), bereitet mir allerdings die Fahrt nach Deutschland am Freitag…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: