Verfasst von: Seemädel | 9. Dezember 2009

Essgewohnheiten

Dieses Plakat hängt bei uns im Foyer in der Küche:
essen

Tja, wenn man sich jetzt den ersten Punkt mal anschaut und berücksichtigt, dass „jour“ Tag und „viande“ Fleisch heißt, fällt doch eine deutliche Diskrepanz zu den deutschen Empfehlungen auf ;).

Das Essen in der Kantine ist hier wirklich Wahnsinn – je nach Schule zahle ich zwischen 2,40 und 2,80 € (ich bin in der Gruppe derer, die am wenigsten zahlen, selbst die Schüler müssen mehr zahlen *g*) und bekommt:
Vorspeise und/ oder Salat (schulabhängig) – Hauptgericht (2-3 zur Auswahl) – Milchprodukt (Naturjogurt oder Käse) – Dessert (an einer Schule auch 2) – Obst – Baguette – Wasser.
An einer Schule gibt es auch Cidre und verschiedene Käsesorten für die Lehrer. Die Lehrer haben ihre Tische meist in einem Extraraum, ansonsten gibt es zumindest einen eigenen Tisch.
Das Speiseangebot und die Kombinationen sind teilweise aus deutscher Sicht eher ausgefallen. Letzte Woche gab es beispielsweise Wildschwein (Kommentar meines Kollegen: Es gibt zu viele, darum müssen wir sie essen) und heute gab es „Boudin blanc“ (so eine Art Weißwurst ohne Kräuter) mit grünen Bohnen, Reis – und Apfel-Zimt-Soße.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: