Verfasst von: Seemädel | 25. Oktober 2009

Mont Saint Michel

(Wie versprochen kommen jetzt mal Beiträge mit Bildern von Anfang Oktober, als meine Eltern noch hier waren. Geschrieben habe ich sie schon vor 3 Wochen. Die Bilder werden größer, wenn ihr draufklickt.)

Blick auf den Mont St. Michel

Blick auf den Mont St. Michel

Wie S. schon weiter unten in einem Kommentar schrieb, ist natürlich der Mont St. Michel ein Muss, wenn man in der Normandie ist. Da auch meine Eltern da hinwollten, waren wir am Sonntag da. Obwohl es Anfang Oktober und verregnet war, war es sehr voll – viele Franzosen, etliche Japaner und einige Engländer. Wie der Parkplatz im Sommer aussieht, wage ich mir nicht vorzustellen.

Parkplatz auf dem Damm

Parkplatz auf dem Damm

Es ist schon eine interessante Insel. Das fing gleich mal damit an, dass am Parkplatz ein Schild war, dass einen darauf hinwies, dass Autos bis um 18 Uhr vom Parkplatz gebracht sein sollten, denn dann kommt die Flut und der Parkplatz wird überschwemmt. Der Parkplatz liegt mitten im Wattenmeer und wird auch von vielen Wattwanderern genutzt.

Auf dem Berg gibt es viele kleine Gässchen mit vielen kleinen (und ein paar größeren) Läden.

Gässchen

Gässchen

Gässchen mit (Andenken-)Läden

Gässchen mit (Andenken-)Läden

Oben ist dann die Abbaye, die Eintritt kostet – sofern man nicht gerade EU-Bürger unter 26 ist ;).

Kirche in der Abtei

Abtei

Blick von oben

Blick von oben

Blick von oben auf eine andere Ecke

Blick von oben auf eine andere Ecke

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: