Verfasst von: Seemädel | 13. Oktober 2009

Entdeckungen…

…mehr oder weniger wichtige 😉

  • In allen französischen Mayonnaisen ist Senf drin.
  • „Bonjour“ + ein oder zwei Sätze reichen aus, um die Bemerkung „Sie sprechen aber gut Französisch!“ zu ernten, obwohl man sich nichtmal normal unterhalten kann.
  • Wickelräume sind mit „Change Bébé“ ausgeschildert. Praktisch, hier muss man offenbar nicht die stinkenden Windel abmachen, sondern man tauscht einfach das ganze Baby :D.
  • Den graphikfähigen Taschenrechner, den ich seit der Oberstufe habe, gibt es auch in Rosa (läuft das unter „Mädchen für Mathematik begeistern?“).
  • Essen hat wirklich einen höheren Stellenwert, so besteht ein Essen in der Schulkantine aus „Entrée“ + Hauptgericht + Käse + Dessert + Obst.
  • Den hohen Stellenwert der Mittagspause erkennt man auch daran, dass sogar Aldi über Mittag zu hat.
  • „Eine Tram alle 8 Minuten“ kann auch bedeuten, dass die nächste Tram in 2, 16 oder 28 Minuten kommt.
  • Die Franzosen sind super hilfsbereit und sehr bemüht, mich zu verstehen und verständlich zu sprechen.
  • Wenn man Fahrerin eines verspäteten Busses ist, hält man kurz vor der Haltestelle an einer grünen (!) Ampel an, lässt seine Bekannte aussteigen und wartet, bis sie mit ihren Einkäufen wiederkommt.
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: