Verfasst von: Seemädel | 29. September 2009

Was ich vorhabe

Vom Oktober bis April werde ich als Deutsch-Assistentin in Frankreich sein, genauer in Caen in der Normandie. Ich werde dort 12 Stunden in der Woche die Deutschlehrer unterstützen, 4 Stunden an jeder meiner 3 Schulen. Die Schulen sind zwei Lycées und ein „Collège et Lycée expérimental“ – auf letzteres bin ich besonders gespannt, da dies wohl eine Art Modellschule ist. Was ich genau mache, hängt von den Wünschen der Lehrer ab. Teilweise werde ich wohl auch Schüler, die das Bac (das französische Abi) mit auf die Aufnahmeprüfungen an den Universitäten vorbereiten. Bei allem, was ich mache, geht es vor allem um das Sprechen und darum, eine Beziehung zu Deutschland aufzubauen, den Schülern über Deutschland, deutsche Kultur, Politik, Geschichte, Geographie… zu erzählen.
Caen ist eine Uni-Stadt, was für mich den Vorteil hat, dass es kein Problem sein dürfte, junge Menschen zu treffen. Es gibt dort auch eine Gruppe der GBU (das ist quasi die französische SMD), zu der ich auch schon Kontakt habe. Und dann gibt es natürlich auch noch die Sprachassistenten aus anderen Ländern.
Es wird also wohl kaum langweilig werden 😉

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: